Bosskills

Nachdem ihr von Aegwynn aufgetragen worden war, das Grabmal des Sargeras zu verteidigen, hütete die wachsame Maid es über Jahrhunderte. Doch die Wächterin sah nicht voraus, welche Wirkung die sickernde Teufelsenergie des Avatars auf dieses Titanenkonstrukt haben würde. Die allmählich durch diese Bosheit verderbte Maid trachtet nun danach, alles zu zerstören, was sich ihr entgegenstellt.

Dies war einst eine heilige Grabstätte der Nachtelfen, doch die Legion hat das Gebiet mit ihrem Seelenkonstrukt besudelt. Diese widerwärtige Maschine nutzt die Energie der Toten und verwandelt sie in Monstrositäten. Die so verderbten und gequälten Geister trachten danach, sich an allen zu laben, die sich in die Tiefen des Grabmals begeben.

Die Schwestern des Mondes dienten als Wächterinnen des Tempels, lange bevor der Avatar von Sargeras darunter begraben wurde. Selbst nach dem Tod hielten die Schwestern weiter Wache, verloren jedoch im Lauf der Jahrtausende die Fähigkeit, Freund von Feind zu unterscheiden. Allmählich fielen sie dem Wahnsinn anheim. Wer nun ihre heiligen Kammern betritt, muss sterben.

Harjatan wurde von Geburt an darauf abgerichtet, seine Feinde zu dezimieren. In einem Feldzug grausamer Brutalität sammelte er scharenweise Höhlenmurlocs um sich, die ihn als Gott verehren. Nun muss der grobe Naga nur einen Befehl bellen und schon machen sich zahlreiche ergebene Anhänger ans Werk.

Aluriel hatte schon immer einen Hang zur Magie. Als begabte Schwertkämpferin stieg sie bei den Nachtwächtern mühelos auf. Doch ganz gleich, wie stark sie wurde, sie wollte mehr. Sie lernte bei den Magiern an der Universität von Suramar.

Tagsüber ging sie ihrem Kampftraining nach und verfeinerte abends ihre Kunstfertigkeiten. Sie schmiedete ihre Waffen und Rüstung im Nachtbrunnen, wobei sie Zaubersprüche in die edlen Metalle wob. Als erste Zauberklinge ist sie in den Schulen Feuer, Frost und Arkan bewandert.

(mehr …)

Dieser riesige Verdammnislord, einer der größten und mächtigsten Krieger in den Reihen der Legion, konnte an der Verheerten Küste durch die gemeinsame Anstrengung der größten Helden der Horde und der Allianz bezwungen werden. Nachdem er sich aber von seinen Verwundungen erholt hat, schickt sich Krosus jetzt an, aus der Bucht zwischen der Nachtfestung und dem Grabmal des Sargeras aufzutauchen und alle Gegner der Legion zu zerschmettern.

Trilliax war einst ein stolzer Diener der Nachtgeborenenaristokratie. Er wurde achtlos ausgemustert und verrottet nun inmitten anderer überflüssiger Konstrukte. Sein unerschütterliches Pflichtbewusstsein ist noch vorhanden, doch hat sich im Verlauf der Zeit seine Persönlichkeitsmatrix gespalten. Er schaltet jetzt unberechenbar durch seine Modi und wird so unversehens vom hingebungsvollen Hausmeister zum mordlustigen Sterilisierungsapparat, um die Anerkennung eines längst vergangenen Meisters zu gewinnen.